European Football Magazine
15.03.2017

UTA Arad weicht nach Șiria aus

Der rumänische Zweitligist UTA Arad wird seine Heimspiele in der Rückrunde in im dreißig Kilometer entfernten Șiria (dt. Hellburg) austragen. In dem dortigen Otto-Greffner-Stadion wurden die mobilen Tribünen aus dem Motor-Stadion aufgebaut und bereits das Ligaspiel gegen Metalul Reschitz ausgetragen.

Im Motor-Stadion sind Umbauarbeiten notwendig, damit die Mannschaft im Fall eines Aufstieges hier ab kommender Saison Erstligaspiele austragen kann. Die Anhänger der "Alten Dame" befürchten allerdings, dass die Stadt den Umbau nicht vornehmen wird und man im Fall eines Aufstieges nicht in Arad spielen kann. In der Saison 2007/08 spielte die Mannschaft das letzte Mal in der 1. Liga.

Das neue Francisc-von-Neuman-Stadion wird frühestens im Jahr 2018 fertiggestellt.

Text: Karpatenstadion.de