European Football Magazine
13.11.2017

Neues Ion-Oblemenco-Stadion in Craiova eingeweiht

Mit einem Spiel zwischen CS Universitatea Craiova und SK Slavia Prag wurde am vergangenen Freitag des neue Ion-Oblemenco-Stadion in Craiova (Rumänien) eingeweiht. Das Stadion hat eine offizielle Kapazität von 30.929 Plätzen – es gibt keine Stehränge. Es erfüllt die Anforderungen von FIFA, UEFA und der Rugby-Verbände. Die Kosten des Stadionbaus sollen sich auf rund 60 Millionen Euro belaufen haben. Mit dem Bau wurde im September 2015 begonnen, ursprünglich sollte es bereits im Sommer eröffnet werden. Noch am Freitag, Stunden vor der Eröffnung, wurden die letzten Wände gestrichen und Blumenbeete angelegt – das Hotel sowie das Restaurant wurden noch nicht fertiggestellt.

Eröffnet wurde das Stadion mit einem Freundschaftsspiel gegen den tschechischen Erstligisten Slavia Prag. Der amtierende Meister wurde 2015 von CEFC China Energy Company übernommen. An einer Investition der Chinesen ist auch CS Universitatea Craiova interessiert. Slavia gewann gegen einen enttäuschenden Gastgeber mit 4:0. Viele der rund 29.000 Zuschauer verließen schon 20 Minuten vor Ende der Begegnung das Stadion. Die Tschechen wurden von rund 20 Anhängern begleitet.0

Das neue Stadion wurde neben dem alten Ion-Oblemenco-Stadion, von dem einige Reste der Haupttribüne stehen, errichtet. Es ist nach der Bukarester National-Arena, dem neuen Ilie-Oană-Stadion in Ploiești sowie der Cluj Arena der vierte große Stadionneubau des Landes. Demnächst soll auch im nahen Târgu Jiu ein 13.000 Zuschauer fassendes Stadion eröffnet werden. Darüber hinaus wird auch in Arad ein neues Stadion gebaut.

Text: Karpatenstadion.de