European Football Magazine
18.04.2016

Royal Union Saint-Gilloise auf Stadionsuche

In der belgischen Proximus League empfängt Royal Union Saint-Gilloise am vorletzten Spieltag (24.04.2016) den Tabellenführer Royal Antwerp F.C. zum für Antwerp möglicherweise entscheidenden Spiel um den Aufstieg in die Pro League. Da Union mit 5.000 bis 10.000 Gästefans rechnet ist der für 900 Gästefans ausgelegte Gästeblock im Stade Joseph Mariën definitiv zu klein. Aus diesem Grund haben Polizei und Gemeinde verboten, das Spiel im Stade Joseph Mariën (Bild) auszutragen.
Die Überlegung, das Spiel im Stade Roi Baudouin auszutragen ist auch keine Option, da am selben Tag bereits der Volkslauf „10 km van Brussel“ mit Start und Ziel dort stattfinden wird. Auch das Spiel im Edmond Machtens-Stadion von RWD Molenbeek auszutragen ist keine Option, da das Verhältnis der beiden Vereine nicht das Beste ist und außerdem RWDM bereits sein Heimspiel Wolvertem für diesen Tag angesetzt hat.
Eine weitere Möglichkeit wäre noch, das Spiel um einen Tag vorzuverlegen. Aber auch diese Möglichkeit scheidet wohl aus, da laut Verband alle Spiele dieses Spieltags zeitgleich ausgetragen werden müssen.
Nun ist guter Rat teuer. Aktuell sieht alles danach aus, dass das Spiel für Royal Antwerp F.C. gewertet werden muss.

» zur Proximus League bei Europlan


Text: Europlan <ds>