European Football Magazine
12.07.2016

Strafen für afrikanische Vereine

Die Disziplinarkommission des afrikanischen Fußballverbandes hat folgende Strafen ausgesprochen:

Der algerische Club ES Sétif wurde aufgrund von Ausschreitungen beim Spiel gegen die Mamelodi Sundowns und dem anschließenden Spielabbruch von der laufenden Champions League ausgeschlossen.

Der Afrika-Sieger von 2014 El Merreikh (Sudan) muss aufgrund von Ausschreitungen zwei Spiele hinter verschlossenen Türen austragen.

Ebenfalls eine zwei Spiele-Strafte ohne Zuschauer bekam der tunesische Vertreter Étoile Sportive du Sahel.

Bild: Al-Merreikh Stadium (Omdurman, Sudan)

Text: Europlan <ds>