European Football Magazine
09.06.2017

Dänemark: FC Helsingör und Hobro IK steigen auf – Silkeborg IF spielt künftig im JYSK Park

Auch in den oberen Ligen Dänemarks wurde die Sommerpause eingeläutet. Während Esbjerg fB und Viborg FF den Klassenerhalt nach der Abstiegsrunde verpassten, konnte sich der AC Horsens retten. Aus der NordicBet Liga verpasste lediglich Vendsyssel FF den Aufstieg in die ALKA Superliga, sodass Hobro IK und der FC Helsingör (Bild) künftig im Oberhaus spielen werden.

Das neue Stadion des FC Helsingör soll zwar erst 2018 fertig sein, dennoch möchte der Vorstand die Heimspiele unbedingt in der eigenen Stadt austragen. Das jetzige Helsingör-Stadion entspricht allerdings nicht den Anforderungen des dänischen Verbandes, man darf also gespannt sein. Eine Alternative während der Neubauphase wäre ein vorübergehender Umzug in den „Right to Dream Park“ nach Farum. Der FC Helsingör darf sich spätestens 2018 auf einen Fussball-Park mit einem Kunstrasen freuen, wobei die Kapazität auf 4.000 Zuschauer begrenzt sein wird.

Silkeborg IK wird in der kommenden Saison nicht mehr im Mascot Park, sondern im komplett neuen JYSK Park spielen. Das Stadion hat eine Kapazität von 10.000 Zuschauern und wird beim ALKA Superliga Spiel am Wochenende 29/30.07.2017 gegen Aarhus GF eingeweiht.

Die erste dänische Liga startet am Wochenende 15/16.07.2017 in die neue Saison.

» mehr Infos über den JYSK Park
» Dänemark bei Europlan


Text: Europlan <pl>